Bailey’s Coffee Glacé

Eigelb und 3 Esslöffel Zucker in eine Schüssel geben und rühren, bis die Masse hell und schaumig ist. Eiweiss separat zu Schnee schlagen. 1 Esslöffel Zucker hinzufügen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Rahm separat schlagen und mit dem Eischnee auf die gerührte Masse in der Schüssel geben, sorgfältig darunterziehen. Bailey’s hinzufügen (Menge selbst bestimmen) und leicht verrühren. In eine Form füllen und mindestens 2-3 Stunden tiefkühlen. Vor dem Stürzen der Glace die Form
für kurze Zeit in heisses Wasser tauchen.

Rezept von Carole
1 Eigelb
4 Esslöffel Zucker
1 Eiweiss
Bailey’s Liqueur
2 dl Rahm


Weitere Kaffee-Rezepte für Sie

Klassischer Eiskaffee

Die Glace etwas weich werden lassen und – sofern Vanilleglace verwendet wird – den Kaffee mit zwei Esslöffeln heissem Wasser auflösen und daruntermischen. Mit dem Schwingbesen gut durchrühren und in hohe Gläser verteilen. Mit einer Haube leicht gesüsstem Schlagrahm überdecken und mit einer Mokkabohne garnieren. Rezept von Lexu400 g Vanilleglace mit 2 Teelöffel löslichem Kaffee oder400 g Mokkaglace1-2 dl RahmZucker nach Belieben4 Schokolade-Mokkabohnen (naja, für das Auge eben)

Kleiner Brauner

1 Kaffee-Einheit mit kleiner Wassermenge, erhält die Farbe durch Obers bzw. Milch.

Häferlkaffee

4-5 Kaffeelöffel Kaffee mit 1/4 l kaltem Wasser zum Kochen bringen, vom Feuer nehmen und zugedeckt 5 min ziehen lassen. Dann abseihen und mit heißer Milch servieren.

Café con leche

Der große Milchkaffee, wird auch als “Café americano” bezeichnet. Der einzige Kaffee, der in einer großen Kaffeetasse serviert wird.

Café – Joghurt (à la Efa)

1l Milch pasteurisieren (auf 85° C aufwärmen) und bis ca.46 ° C abkühlen lassen (Wenn Pastmilch verwendet wird, Milchaufwärmen). 1 1/2 EL stichfestes Nature Yoghurt und je nach Geschmack2-4 EL Ice Coffee Instant (Migros) beimischen, Milch gut umrührenund bei genau 44°C in gut gewaschene, leicht vorgewärmteGläser umfüllen. Mit einer Wolldecke eingehüllt, wirddie Milch während mindestens 6 Stunden langsam abgekühlt,sodass sich die geimpften Bakterien optimal entwickeln können.Nachher im Kühlschrank lagern und jederzeit kalt servieren (evt.mit Müesli, Leinsamen, Haferflöckli, Früchten bereichern).Schlemm.