Café au Lait

Nicht nur Franzosen mögen ihren Kaffee so.

Die Zubereitungsarten variieren je nach Geschmack und Grösse des verwendeten Trinkgefässes. Immer mit dabei ist sehr viel heisse, meist nur ein wenig aufgeschäumte Milch. Diese wird über einen verlängerten Espresso (Lungo), einen doppelten Espresso oder auch mal über starken Filterkaffee gegeben – et voila.

Serviert wird im typischen Bol, einer grossen, konischen Schale ohne Griff (in der Schweiz auch besser bekannt als ‘Chacheli’).


Weitere Kaffee-Rezepte für Sie

Café Royal

Weinbrand über ein Stück Zucker in vorgewärmte Tasse gießen und anzünden; mit heißem Kaffee löschen und umrühren.

Der Kapuziner

Cappuccino auf Wiener Art, mit Milch und Sahne obendrauf Der Wiener liebt seinen verlängerten Espresso mit etwas heisser Milch drauf. Zum Abschluss wird das Getränk mit einer satten Sahnehaube bedeckt und nach belieben mit Schokoraspeln verziert.

Café Cortado

In einem kleinen Glas befindet sich dicke, süße Kondensmilch auf dem Boden und bildet einen farblichen Kontrast zum schwarzen Kaffee darüber. Es handelt sich bei dem Cortado nicht um Café solo mit etwas Kondensmilch! Der Cortado wird mit mehr Wasser zubereitet.

Café Americano

Ein herkömmlicher Espresso oder Café Solo wird im Verhältnis 1:1 mit heißem Wasser versetzt und hin und wieder auch mit heißer Milch angereichert. Der Geschmack bleibt dabei durchaus aromatisch, nur eben nicht ganz so kräftig.

Cappuccino

1/3 der Tasse wird mit frisch zubereitetem Espresso gefüllt.Etwas heisse Milch wird dazu gegossen. Zur Vollendung noch etwas geschäumteMilch und Schokoladenpulver über die heisse Milch.