Irish Coffee

Das Kaffeeglas erwärmen, den Whiskey einfüllen, und den Zucker und den Kaffee beifügen. Dann den Schlagrahm auf den obersten Kaffeelayer kippen. (Nicht ohne den beigefügten Zucker ausprobieren, da nur dank dem Zucker der Schlagrahm obenauf schwimmt!!). Servieren und geniessen. Der Irish Coffee sollte getrunken werden, ohne den Rahm umzurühren.

Rezept von Efa
2 cl Irischen Whiskey
1 Tasse starken Espresso
2 Teelöffel Zucker
2 Teelöffel Schlagrahm


Weitere Kaffee-Rezepte für Sie

Caffé Mokka

Basis ist ein Espresso, der zu gleichen Teilen mit Milch und Kakao in einem hohen Glas verlängert wird.

Caffè Lungo

Ein gestreckter Espresso Beim Lungo wird einfach mehr Wasser durch eine Portion Kaffeepulver geschickt. Nicht so viel wie bei einem Café Crème, aber einiges mehr als bei einem Espresso. Der so gestreckte Kaffee schmeckt ganz anders, als wenn man auf einen klassischen Espresso einfach heisses Wasser als Verlängerung giessen würde. Aber Achtung: Zu lange Brühzeiten lassen den Kaffee bitter werden!

Caribbean Coffee

Den Liqueur und den Rum in eine Tasse giessen, mit Kaffe auffüllen und darauf den Schlagrahm hinzufügen. Zutaten:1 cl Tia Maria1 cl dunkler RumKaffeeSchlagrahm

Kaffee Luz

Nehmen Sie ein hohes Glas und einen langstieligen Löffel. Geben Sie 1 – 2 Stücke Würfelzucker hinein. Darauf giessen Sie etwa 4 cl Birnenträsch (Trester). Und zum Schluss das ganze mit schwachem, schwarzen Kaffee (Filter) auffüllen. Heiss servieren und geniessen. Das Mischungsverhältnis und die Glasgrösse laden natürlich zum Experimentieren ein.

Cafè Corretto – mit Alkohol (C2H50H)

Espresso mit einem Spritzer Grappa, oder auch zwei Espressoliebhaber haben festgestellt, dass sich ein guter Espresso mit einem Schuss Grappa, Weinbrand oder auch Likör durchaus geniessen lässt. Gerade die Italiener mögen Ihn, den ,korrigierten’ Espresso, meistens mit Grappa. Dabei lassen sich verschiedene Trinkarten feststellen. Die einen mischen Espresso und Grappa, andere wiederum trinken erst den Espresso und schütten dann den Grappa in die noch warme Espressotasse, an deren Rändern noch etwas Crema übriggeblieben ist.

Café – Joghurt (à la Efa)

1l Milch pasteurisieren (auf 85° C aufwärmen) und bis ca.46 ° C abkühlen lassen (Wenn Pastmilch verwendet wird, Milchaufwärmen). 1 1/2 EL stichfestes Nature Yoghurt und je nach Geschmack2-4 EL Ice Coffee Instant (Migros) beimischen, Milch gut umrührenund bei genau 44°C in gut gewaschene, leicht vorgewärmteGläser umfüllen. Mit einer Wolldecke eingehüllt, wirddie Milch während mindestens 6 Stunden langsam abgekühlt,sodass sich die geimpften Bakterien optimal entwickeln können.Nachher im Kühlschrank lagern und jederzeit kalt servieren (evt.mit Müesli, Leinsamen, Haferflöckli, Früchten bereichern).Schlemm.