Wiener Eiskaffee

Eine Kugel Vanilleeis, ein großer kalter Mokka mit Schlagobershaube; Staubzucker.


Weitere Kaffee-Rezepte für Sie

French Hot Coffee

Den Calvados und den Grand Marnier erhitzen, aber nicht aufkochen lassen. In ein feuerfestes Glas umfüllen. Den Zucker dazugeben, mit heissem Kaffee auffüllen, umrühren und die Sahne auf die Oberfläche laufen lassen. Gleich servieren und natürlich geniessen. Mit Calvados und Grand MarnierFür 1 Person:– 2-3 cl Calvados– 1-2 cl Grand Marnier– brauner Zucker nach Geschmack– 1 Tasse frisch aufgebrühten Kaffee– etwas Sahne

Klassischer Eiskaffee

Die Glace etwas weich werden lassen und – sofern Vanilleglace verwendet wird – den Kaffee mit zwei Esslöffeln heissem Wasser auflösen und daruntermischen. Mit dem Schwingbesen gut durchrühren und in hohe Gläser verteilen. Mit einer Haube leicht gesüsstem Schlagrahm überdecken und mit einer Mokkabohne garnieren. Rezept von Lexu400 g Vanilleglace mit 2 Teelöffel löslichem Kaffee oder400 g Mokkaglace1-2 dl RahmZucker nach Belieben4 Schokolade-Mokkabohnen (naja, für das Auge eben)

Kleiner Mokka

1 Kaffee-Einheit, kleine Wassermenge (1/16 l) – serviert in der Mokkaschale.

Grafencafé

In einen kleinen Mokka einen halben Löffel Rohzucker geben und das Ganze mit 2 cl einer Mischung aus Orangenpunsch und Jamaica-Rum verrühren. Auf den Kaffee eine Schlagobershaube setzen, mit 1/2 Mokkalöffel geriebener Haselnüsse bestreuen.

Cafè Corretto – mit Alkohol (C2H50H)

Espresso mit einem Spritzer Grappa, oder auch zwei Espressoliebhaber haben festgestellt, dass sich ein guter Espresso mit einem Schuss Grappa, Weinbrand oder auch Likör durchaus geniessen lässt. Gerade die Italiener mögen Ihn, den ,korrigierten’ Espresso, meistens mit Grappa. Dabei lassen sich verschiedene Trinkarten feststellen. Die einen mischen Espresso und Grappa, andere wiederum trinken erst den Espresso und schütten dann den Grappa in die noch warme Espressotasse, an deren Rändern noch etwas Crema übriggeblieben ist.